Wir über uns

Der AKG wurde im November 2007 gegründet und ist die mitgliederstärkste Organisation der freiwilligen Selbstkontrolle im Bereich der pharmazeutischen Industrie. Für den AKG hat die Einhaltung kodifizierter Wettbewerbs und Verhaltensregeln nach dem praxisorientierten Grundsatz „Prävention vor Sanktion“ oberste Priorität. Als Einrichtung der Selbstkontrolle der pharmazeutischen Industrie unterstützt der AKG Ihre Mitglieder dabei, für ein transparentes und faires Unternehmensverhalten in der Zusammenarbeit der Pharmaindustrie mit den medizinischen Fachkreisen zu sorgen. Das Verfahren der internen Selbstkontrolle schließt insbesondere die Beratung und die Mediation, aber auch die Sanktion von vereinsinternen Verstößen gegen die AKG-Verhaltenskodizes ein.

Der AKG sieht es als seine Aufgaben

  • Verhaltensregeln festzulegen (AKG-Verhaltenskodex, u.a.),
  • die Mitgliedsunternehmen über diese und die einschlägigen Gesetze (Heilmittelwerbegesetz, Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, Arzneimittelgesetz, Bestimmungen zur Vorteilsannahme und Bestechlichkeit im Strafgesetzbuch) in geeigneter Weise zu beraten,
  • mit dem Mittel einer Schlichtungs- und Schiedsstelle die Einhaltung des 4. Abschnitts des Kodex (Zusammenarbeit mit Angehörigen der Fachkreise) zu überwachen und gegebenenfalls in förmlichen Verfahren selbst durchzusetzen,
  • bei Wettbewerbsverstößen gegen den 4. Abschnitt des Kodex durch Unternehmen, die nicht seine Mitglieder sind, Abmahnungen auszusprechen und notfalls auch die Gerichte anzurufen.

Mitglied im AKG kann jedes pharmazeutische Unternehmen mit Sitz in Deutschland werden.
Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Ihr Unternehmen Mitglied im AKG werden möchte.